Eng anliegende Funktionsbekleidung interagiert optimal mit Deiner Haut. Größtmögliche Bewegungsfreiheit hingegen braucht Raum. Ein unlösbarer Konflikt? APANI® MERINO erreicht beide Ziele mit der Next to Skin-Technologie. Für „Maximum Freedom“ sorgen hoch flexible, weiche Materialien und strukturimmanente Expansionszonen. Erlebe eine nie da gewesene Bewegungsfreiheit, die nur auf eine Art zu übertreffen ist: indem Du nackt trainierst.

Über 30.000 Temperaturfühler, sogenannte Thermorezeptoren, wachen ständig über die Thermobalance Deines Körpers. Unzählige Schweißdrüsen gleichen mittels Verdunstung zu große Hitze aus. Gewöhnliche Kleidung blockiert diesen Effekt. APANI® MERINO BY X-BIONIC® hingegen optimiert ihn. Das patentierte 3D Bionic Sphere® System steigert die Atmungsaktivität und Temperaturbalance flächendeckend. Das macht Deiner Leistung mehr Luft.

3D BIONIC SPHERE® SYSTEM AN DER BRUST UND AM RÜCKEN

Kühlt, wenn Sie schwitzen. Wärmt, wenn Sie frieren.

Geschützt durch Patent EP1476033, DK1476033, SI1476033T, CN3807886, JP 4 546 734, CA 2475537

A | EVAPORATION SURFACE EXPANDER®

Grossflächige Verdunstung der überschüssigen Feuchtigkeit.

B | OUTER AIRCHANNEL

Feuchtigkeit wird durch nachströmende Frischluft verdrängt.

C | SWEAT TRAPS®

Leiten überschüssige Feuchtigkeit weiter.

B | OUTER AIRCHANNEL

Wenn der Schweiß ausbleibt, ist der Kühlprozess unterbrochen.

D | INNER AIRCHANNEL

Warme Luft wird im Inneren gespeichert und isoliert.

Pure Merinowolle schützt Schafe perfekt vor Hitze und Kälte. Denn Schafe schwitzen nicht. Würden sie das tun, würde sich ihr Fell voll Schweiß saugen und bei Kälte gefrieren. Das Fell verliert seine Isolationseigenschaft, das Schaf würde erfrieren. Darum haben wir Wolle intelligenter gemacht. Für APANI® MERINO fertigen wir aus dem Haar speziell gezüchteter Saxon-Merinos ein ultrafeines Garn – halb so dick wie ein menschliches Haar und perfekt geeignet, um Deine Körpertemperatur unter allen klimatischen Einflüssen auf optimalen 37 °C zu halten. Und dieses Garn wird zum einzigartigen 3D Bionic Sphere® System gestrickt. Pure Intelligenz aus reiner Natur.

1
1
2
3
4
5
5
6
7

1 | SWEAT TRAPS®

Groß dimensionierte Schweißfallen unter dem Arm verhindern das Rinnen des Schweißes und kühlen effektiv.

2 | ISO-SHOULDER

Oft hängt Kleidung schwer auf den Schultern. Kommen dann noch Wind und das Gewicht von Regen dazu, drückt die Oberbekleidung auf die Schulter. Ein Freifahrtschein für Kälte. Die ISO-Shoulder bildet eine Isolationsschicht, die eindringende Kälte abwehrt. In leichten Wellen legt sich das Material nicht vollflächig auf, sondern bildet Kanäle, in denen körperwarme Luft gespeichert ist. Ein hervorragender Schutz vor durchgekühlter Oberbekleidung.

3 | AIR-CONDITIONING CHANNEL®

Der AirConditioning Channel® an der Arminnenseite gibt gezielt Wärme ab. Feuchtigkeit transportiert das feine Netzgestrick sofort nach außen.

4 | ExpansionRibs®

Die Expansion Ribs®, die das Ellbogenpolster bilden, arbeiten wie am Knie, sind jedoch feiner. Das Auseinanderfalten des Gestricks nach dem Ziehharmonikaprinzip stellt sicher, dass Kälte den Ellbogen nicht auskühlt. Auch im stark gebeugten Zustand bleibt die Isolationswirkung durch die im Inneren gespeicherte, warme Luft erhalten. Geschützt durch Patent EP2144521, TR 2011 10242 T4, MX 291318, AU 2008249088, RU 2496394, JP 5 371 959

5 | AKTIV-BUND®

Sorgt für einen optimalen Halt.

6 | ISO PAD

Im Winter ist es möglich, durch gezielte Isolation einzelner Körperpartien vor Umgebungskälte, den Körper vor dem Frieren zu schützen. So halten die ISO-Pads die Wärme am Körper, die zur Gewährleistung der inneren Organfunktionen notwendig ist.

7 | 3D BIONIC SPHERE® SYSTEM AM RÜCKEN

Unser Körper produziert in den diversen Körperregionen unterschiedlich stark Wärme. Besonders extrem ist das auf Brust und Rücken, weil sie die inneren Organe schützen sollen. Hier hinterlässt das 3D Bionic Sphere® System auf der Haut einen feinen Feuchtigkeitsfilm, den der Körper nicht als Nässe fühlt. Sweat Traps® nehmen überschüssigen Schweiß auf, führen diesen zur Verdunstung und entsorgen ihn so durch die Dynamik der Wärme. Auf der Haut bleibt eine angenehme Restfeuchte, die kühlt. Denn: kein Schweiß – keine Kühlung. Bei niedrigen Außentemperaturen wiederum wirkt das komplexe System aus Kanälen in Phasen der Ruhe isolierend. So wird das Auskühlrisiko nach dem Sport vermieden. Geschützt durch Patent EP1476033, DK1476033, SI1476033T, CN3807886, JP 4 546 734, CA 2475537